Kategorien
Anlagebetrug Betrug Christopher Grunder Insolvenzen

myfactor.io als Geldwäscher

Nicht nur hat sich die myfactor.io AG an den Betrügereien des Christopher Grunder mit schuldig gemacht, in dem sie Geld von ahnungslosen Investoren in ihren Bonds entgegengenommen hat, ganz offensichtlich ist sie auch an der Geldwäsche des Christopher Grunder beteiligt.
Wie schon kurze Auszüge aus den Buchungen zeigen, hat man zahlreich Käufe und Verkäufe der eigenen Bonds in sehr kurzen Zeiträumen vorgenommen. Wollte man hier nur Volumen vortäuschen um noch mehr Anleger betrügen zu können oder hat man sich hier nicht viel mehr noch Gelder in den Firmenkreislauf geholt, die man sonst nicht hätte deklarieren können?
Wieso gewährt ein Bonds, der für seine Anleger Renditen erwirtschaften soll, Privatpersonen ein Darlehen?
Wieso bucht eine Aktiengesellschaft hohe Beträge ihrer Anleger mit dem Betreff „Umbuchung“ auf ein Konto, das nicht ihr selbst gehört, sondern offenbar einer Gesellschaft, die auch zahlreiche Zahlungen für ein VR Mandat erhält? Wurde hier der Betrüger selbst zum Betrogenen?

Es bleibt leider nur ein Fazit. In allen Gesellschaften und Beteiligungen des Herrn Christopher Grunder wird nicht einmal versucht, gesetzeskonform zu arbeiten.