Kategorien
Betrug Christopher Grunder Insolvenzen Urkundenfälschung

Auch privat ein Pleitier

Stets darum bemüht die Fassade des seriösen und erfolgreichen Geschäftsmannes aufrecht zu halten, sieht es längst nicht nur bei den Firmen von Christopher Grunder düster aus. Auch privat überrollen ihn Schulden.
Das Geld der betrogenen Investoren ist längst verprasst. Ergaunert sich Herr Grunder irgendwo wieder einmal neues Geld, braucht er längst eine viel grössere Summe, um sein Spiel aufrecht zu halten.
Das wundert es nicht, dass sein Betreibungsregister 3 Seiten umfasst und einen Schuldenberg von über 10’000’000 CHF aufweist.
Da helfen auch die hastig erhobenen Rechtsvorschläge nichts. So will Herr Grunder seinen Gläubigern nur weitere Kosten verursachen und Zeit für sich gewinnen.
Er schreckt selbst nicht davor zurück, Gläubigern gefälschte Zahlungsbelege zu senden, um diese von einer Betreibung und der Einforderung ihnen rechtmässig zustehender Gelder abzuhalten.